Geschirr

Auf der linken Seite sehen sie ein halbes Gebirge und auf der rechten ein halbes Meer.
Wir befinden uns dazwischen, auf der Terrasse eines Cafehauses mit Blick zum Meer. Es ist die Zeit der Sommerabendgewitter und die Frauen haben ihre Schirme aufgespannt. Die Männer pfeifen nach der Bedienung, um zu zahlen, doch vom Himmel regnet es bereits Gesteinsbrocken, die ein alter Mann einsammelt und sorgsam zusammenträgt. Während also die Leute auf die Bedienung warten, türmt der alte Mann im Vordergrund einen Berg von Steinen auf, der nach und nach das Bild zustellt. Einige Gäste scheinen getroffen worden zu sein, denn sie bluten und in der Ferne hört man die Motorengeräusche eines Flugzeuges. Als das Gewitter vorüber war, wurde vom Cafehausbesitzer kostenloses Geschirr spendiert, welches man sich allerdings selber holen sollte.